Topspiel der A-Junioren Bundesliga

Dieses Wochenende war Terlan Tavasolli in der A-Jugend Bundesliga im Einsatz. Im Topspiel des Spieltages traf der FC Bayern München auf die TSG 1899 aus Hoffenheim (2. gg. 4.). Bereits am Freitag reiste das Gespann, bestehend aus Schiedsrichter Gahis Safi (Hanau), SRA1 Terlan Tavasolli (Offenbach) und SRA2 Lars Wacker (Friedberg), an. Durch die frühe Anreise konnte Terlan mit seinen Kollegen einen geselligen Abend in München verbringen. Die Drei gingen Essen und verfolgten das Auswärtsspiel der Frankfurter Eintracht in einem Lokal.

Bereits um acht Uhr morgens war das Frühstück angesetzt, damit das Gespann gegen neun Uhr das Hotel in Richtung Campus des FC Bayern München verlassen konnte. Nach einer eineinhalb stündigen Vorbereitungszeit am Spielort konnte das Spiel pünktlich um elf Uhr angepfiffen werden. Die Anspannung vor dem Spiel war groß, da die SR bereits Ex-Profis wie Miroslav Klose und Tom Starke als Verantwortliche begrüßen durften.

Das Spiel konnte den Erwartungen jedoch nicht gerecht werden, da die Münchener A-Junioren an diesem Tag mindestens eine Klasse besseren Fußball spielten als die Jungs der TSG. So stand es nach 32. Spielminuten bereits 3:0 für den FCB. Die von Martin Demichelis trainierte A-Jugend war an diesem Tag aggressiver und eiskalt vor dem Tor. Am Ende gelangen dem Spieler des Spiels Batista-Meier 5 (!) Tore, womit er für den hohen 6:0-Endstand sorgte. Nach dem Coaching mit dem Beobachter und einem leckeren Essen ging es dann mit der Bahn wieder zurück in die Heimat.

V. l.: Terlan Tavasolli (Offenbach, SRA1), Gahis Safi (Hanau, SR), Lars Wacker (Friedberg, SRA2)

Foto: Gahis Safi