top of page

Neuer Kreisschiedsrichterausschuss beim Kreisschiedsrichtertag 2024 gewählt

Am Montag, den 05.03.2024 fand in Rodgau-Dudenhofen der Kreisschiedsrichtetag 2024 für unsere Schiedsrichtervereinigung statt. Anlässlich des alle vier Jahre stattfindenden Kreisschiedsschiedsrichtertages wird unter anderem auch ein Teil des Kreisschiedsrichterausschusses neu gewählt.


Zu Beginn begrüßte Kreisschiedsrichterobmann Günter Kiepfer die anwesenden 146 Teilnehmer sowie einige Ehrengäste. Hierunter unter anderem der Vertreter für den Verbandsschiedsrichterausschuss und beauftragter für das Ansetzungswesen in der Region Frankfurt Kevin Sürer, den stellvertretenden Kreisfußballwart Thomas Geis, die Kreisjugendfußballwartin Vanessa Körper, Jürgen Uhlein vom Kreisjugendausschuss, den Klassenleiter der Kreisoberliga Günter Korth, den Kreissportgerichtsvorsitzenden des Kreises Offenbach Jürgen Weil, den Einzelrichter Thomas Gebhardt, sowie zahlreiche Kreisschiedsrichterobmänner der benachbarten und befreundeten Austauschkreise Bergstraße, Darmstadt und Dieburg. Ebenso begrüßte er als Pressevertreter Holger Appel von der Offenbach Post.


Anschließend wurde der seit dem letzten Kreisschiedsrichtertag verstorbenen Kameraden gedacht. Ihnen wird die Vereinigung immer ein ehrendes Andenken bewahren.

Als nächstes richteten die Ehrengäste einige Worte an die Versammlung und dankten unter anderen den Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern für ihren unermüdlichen Einsatz auf den Sportplätzen der Region, sei es im Gespann oder als „Einzelkämpfer“. Dieser Einsatz kann nicht hoch genug gewürdigt werden. Dafür sprachen Kevin Sürer und Thomas Geis im Namen des Verbandsschiedsrichterausschusses sowie der Vereine in Stadt und Kreis Offenbach ihre höchste Anerkennung aus und wünschten der Versammlung einen guten Verlauf. Anschließend konnte durch den Kreisschiedsrichterobmann Günter Kiepfer die Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt werden.


Als nächster Tagesordnungspunkt standen die Berichte des Kreisschiedsrichterobmanns und des Kreislehrwartes an. Hier berichtete Günter Kiepfer von den vergangenen vier Jahren und gab einen Einblick in die Tätigkeiten der Schiedsrichtervereinigung Offenbach, unter anderem die Situation während der Coronapandemie. Er berichtete aber auch über die wieder stattgefundenen Feste und Feiern. Weiterhin bedankte er sich bei den mitwirkenden im Kreisschiedsrichterausschuss, insbesondere bei Michael Grieben und Terlan Tavasolli, welche sich in der Krankheitszeit von dem leider verstorbenen Volker Geupel sowie Günter Kiepfer um alle Belange der Schiedsrichtervereinigung kümmerten und den Verantwortlichen für die regelmäßig mittwochs stattfindenden Trainings. Hier erhofft Günter Kiepfer sich weiterhin eine aktive Teilnahme der Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter.

Im Bericht des Kreislehrwartes Terlan Tavasolli stellte er verschiedene Statistiken im Bereich des Lehrwesens vor und gab einen Rückblick auf die vergangenen vier Jahre. Von Neulingslehrgängen über Jungschiedsrichtertreffen bis zum Gespannführertreffen konnte Terlan über die verschiedensten Aktivitäten berichten. Abschließend stellte er das voraussichtlich neue Team im Lehrstab vor. Terlan wird aufgrund beruflicher Verpflichtungen nicht mehr als Kreislehrwart fungieren. Er übergibt sein Amt, unter Voraussetzung der Zustimmung des Verbandsschiedsrichterausschusses, an Jannis Jäschke und dem neuen Stellvertreter Tim Deisenroth. Terlan wird sich allerdings nicht ganz aus der Lehrarbeit zurückziehen. Er steht weiterhin als Mitglied im Lehrstab zur Verfügung.


Im Anschluss an die Berichte wurde der stellvertretende Kreisfußballwart Thomas Geis von der Versammlung als Wahlleiter einstimmig gewählt und die Entlastung des Kreisschiedsrichterausschusses einstimmig von der Versammlung beschlossen.

Nun standen die Neuwahlen des Kreisschiedsrichterobmanns, seines Stellvertreters sowie der Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit an.


Für die Wahl zum Kreisschiedsrichterobmann stand nur Günter Kiepfer zur Wahl. Weitere Vorschläge gab es nicht. Günter wurde, nachdem er das Amt im Juli 2022 bereits übernommen hatte, einstimmig in seinem Amt bestätigt. Zum stellvertretenden Kreisschiedsrichterobmann wurde Volker Ehlert ebenfalls einstimmig von der Versammlung gewählt. Als letzte Wahl wurde der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit gewählt. Hier wurde Luca Mellin vorgeschlagen und ebenfalls einstimmig gewählt.


Michael Grieben berichtete nach den Wahlen noch von den Tätigkeiten des Freundeskreises der Schiedsrichtervereinigung in den vergangenen Jahren und gab hier einen kurzen Einblick in die vergangenen Jahre.

Abschließend bedankte sich Günter Kiepfer bei den anwesenden für das entgegen gebrachte Vertrauen, für das Erscheinen der Ehrengäste und natürlich bei den Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern für ihren unermüdlichen Einsatz für den Fußball in Stadt und Kreis Offenbach.



128 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page